16.07.2018

Jagdhornbläser der Jägerschaft Celle beim Landeswettbewerb erfolgreich

Das Jagdhornbläsercorps der Jägerschaft Celle stellte beim Landeswettbewerb in Schleswig-Holstein erneut sein hohes Niveau unter Beweis. Nachdem die Anmeldung zum Wettbewerb im Vorfeld abgegeben war, begannen äußerst intensive und außergewöhnlich motivierte Probewochen. Für den letzten Feinschliff konnte der musikalische Leiter, Bruno Winzig, mit Prof. Uwe Bartels und Erwin Gierlach noch zwei ausgewiesene Profis auf dem Gebiet der Jagdmusik für ein Wochenendseminar in der HVHS Hustedt gewinnen. Jetzt musste das Gelernte nur noch unter Wettbewerbsstress im Schlosshof in Husum umgesetzt werden.

Hochkonzentriert gelang dem Celler Bläsercorps mit einem Pflicht- und zwei Kürstücken ein nahezu fehlerfreier Vortrag. Belohnt wurde dieser mit dem zweiten Platz, nur knapp hinter dem „Großen Freien“ und vor dem favorisierten Bläsercorps aus Lübeck.

Im Duo-Wettbewerb gelang es Kirsten Kicinski und Bruno Winzig, durch ihre beeindruckende musikalische Darbietung den „Spieß umzudrehen“. Sie gewannen mit ihren individuellen Interpretationen die Gästewertung vor dem Duo des „Großen Freien“.

Ein toller Erfolg, der auch über die Kreisgrenzen hinaus Beachtung findet. So wurde das Jagdhornbläsercorps eingeladen, die Eröffnung der Rennwochen in Bad Harzburg mit ihren Hörnern musikalisch zu umrahmen. Pferd & Jagd – das passt doch gut zusammen!

Susanne Feldmann